Valeska Klug...

 

... (Jahrgang 1988) hat Theaterwissenschaft, Medienwissenschaft sowie Europäische Kultur und Wirtschaft in Bochum und Dunkerque (FR) studiert. Seit April 2015 arbeitet sie an ihrer Promotion zum Wandel der Subjektivitäten freier darstellender KünstlerInnen unter dem Einfluss medialer Diskurse aus Kultur- und Förderpolitik.

Wenn sie nicht zusammen mit Birk-André Hildebrandt an Projekten arbeitet, unterrichtet sie seit 2010 als Lehrbeauftragte am Institut für Theaterwissenschaft sowie an der Studiobühne der Ruhr-Universität Bochum im theaterwissenschaftlichen und -praktischen Bereich.

Lehrveranstaltungen (Auswahl):

Neben der Arbeit im Kollektiv ist sie künstlerisch vor allem als Produktionsdramaturgin im Rahmen szenischer und filmischer Projekte tätig.

Arbeiten (Auswahl):

  1. -(Performative) Kunst im öffentlichen Raum - Theorien, Strategien, Praxis // Sommersemester 2015 & Wintersemester 2015/16 // Studiobühne im Musischen Zentrum

  2. -Spielen bis zur Demokratie - Der künstlerische Widerstand des Belarus Free Theatre // Sommersemester 2014 // Institut für Theaterwissenschaft

  3. -Schauspieltheorien und Schauspielpraxis // Wintersemester 2012/13 // Studiobühne im Musischen Zentrum

  4. -René Polleschs Ruhrtrilogie in Mülheim (Ruhr) // Sommersemester 2010 // Instutit für Theaterwissenschaft

  1. -Szenische Lesung „Biografisch promovieren“ // 2016 // Lichtinstallation „Seitenlicht“ & Mitarbeit Dramaturgie

  2. -regere // 2015 // Produktionsdramaturgie

  3. -Interaktive Videoclips für die Ausstellung von BOSCOL // 2015 // Künstlerisches Konzept & Dramaturgie

  4. -Shakespeare Spots // 2014 // Produktionsdramaturgie

Als Projektbeauftragte im Kulturprogramm am Goethe-Institut Lille (FR) wechselte sie unter anderem 2013 für einige Monate auf die Seite der Planung und Durchführung (internationaler) kultureller Veranstaltungen. Seit September 2015 gestaltet sie das Dortmunder Theaterfestival FAVORITEN 2016 als Produktionsleitung mit.